White-Spot Entfernung durch Infiltration

Durch beginnende Karies (z.B. nach kieferorthopädischer Therapie), Medikamenteneinfluss oder Veranlagung können unästhetische Verfärbungen, sogenannte White-Spots entstehen.

Der Grund hierfür ist eine veränderte Lichtbrechung im Bereich der geschädigten Oberfläche. Diese Bereiche sind allerdings im Grunde genommen intakter Zahnschmelz also besteht medizinisch keine Indikation den Bohrer anzusetzen.

Durch Infiltration kann ohne Bohren der Unterschied in der Lichtbrechung wieder ausgleichen werden. So kann das Aussehen der infiltrierten Läsion wieder dem umliegenden gesunden Schmelz angeglichen werden.

 

Ergebnis der White-Spot Entfernung mit DMG Icon ® in einer Sitzung

White-Spot Entfernung, nur linker Schneidezahn, an den anderen Zähnen sind die verbliebenen White-Spots zum Vergleich zu sehen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.