Die empfohlene Zahnputztechnik für Erwachsene - Die modifizierte Bass-Technik

Zahnbürste richtig ansetzen

Halten Sie das Borstenfeld der Zahnbürste mit sanftem Druck schräg in einem Winkel von etwa 45 Grad zum Zahnfleisch. Jeweils ein Teil der Borsten ruht dabei auf dem Zahnfleisch und auf der Zahnoberfläche. Dies ist die ideale Position um gerade den besonders wichtigen Übergangsbereich zwischen Zahn und Zahnfleisch gut zu reinigen, außerdem biegen sich die Borsten der Zahnbürste so am einfachsten und weitesten in die Zahnzwischenräume. An den Rückseiten der Frontzähne halten Sie die die Zahnbürste senkrecht.

 

Die richtige Bewegung

Führen Sie kleine Rüttelbewegungen aus, die Borsten der Zahnbürste dringen dabei in alle erreichbaren Bereiche und lösen die anhaftenden Beläge. Die Zahnbürste liegt immer mehreren Zähnen an, führen Sie die Rüttelbewegungen jeweils mehrmals (ca. 10 mal) aus und streichen Sie anschließend die Zahnbürste zum Zahn hin aus. Die Beläge werden so von den besonders sensiblen Bereichen entfernt und nach dem Zähneputzen ausgespült.

 

System

Putzen Sie mit System, häufig werden aus Gewohnheit gewisse Stellen oder Zähne unabsichtlich immer wieder vergessen! Beginnen Sie zum Beispiel mit den schwierig zu erreichenden Stellen zuerst. Putzen Sie von Zeit zu Zeit bewusst mit offenem Mund um zu überprüfen ob Sie wirklich alle Stellen erreichen.

 

Vorteile

Die Basstechnik erreicht vor allem die wichtigen Übergangsstellen zwischen Zahn und Zahnfleisch besonders gut. Auch biegen sich die Borsten bestmöglich in die Zahnzwischenräume. Haben Sie zuvor mit einer anderen Zahnputztechnik geputzt kann es vorkommen, dass das Zahnfleisch zunächst blutet, lassen Sie sich nicht entmutigen, nach einigen Tagen mit der richtigen Zahnputztechnik geht die Entzündung des Zahnfleischs zurück und die Blutungen zurück.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok